Fotograf

Eine Liebe zur Fotografie

Schon im Alter von 10 Jahren fotografierte ich mit der Kamera meines Vaters. Die eingefangenen Momente, die als Bilder in der Dunkelkamme wieder sichtbar wurden, faszinierten mich. Das frühe Interesse der regionalen Presse an meinen Fotos spornte mich an. So war es nur eine Frage der Zeit, dass ich erkannte,  dass mein beruflicher Werdegang  besiegelt war. Spätestens zu den beiden einschneidenden Ereignissen 1966 und 1969 stand fest, dass ich als Fotograf zur richtigen Zeit am richtigen Ort war.

Aus den vielen Erinnerungs, – und Auftrags – Fotos ist im Laufe der letzten Jahrzehnte ein Archiv mit vielen Aufnahmemotiven entstanden. Sie bilden die Grundlage für die Ausstellungen, die ich in Museen und Galerien präsentiere.